TATIANA RASA

    SÄNGERIN. GAST

     

    Die in Litauen geborene Künstlerin begann ihre musikalische Laufbahn als Pianistin. Anfangs nur als Ergänzung ihrer Ausbildung gedacht, wurde der private Gesangsunterricht bei Gertruda Trojanova durch ihre außergewöhnliche Stimme schnell zum Mittelpunkt ihres Studiums und die Staatsoper Voronezh nahm Tatiana Rasa als Elevin ins Opernstudio auf.

    Ihr Repertoirestudium umfasst Mozart, Massenet, Rimsky-Korsakow, Puccini, Tschaikowski, Offenbach und Lehár. Während des Studiums konnte sie mit Partien wie Liù, Donna Anna, Pamina, Iolanta, Mimi und Manon erste Bühnenerfahrungen sammeln. In Deutschland nahm Tatiana Rasa an Meisterkursen von Montserrat Caballe sowie Mirella Freni teil und gab während einer Tournee 2013 ihr Debüt als Arsena im Zigeunerbaron.

    An der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien schloss die Sopranistin ihr Studium mit Auszeichnung als Donna Anna auf der Bühne des Schönbrunner Schlosstheaters ab. Für ebendiese Partie wurde sie im Anschluss an ihr Studium als Cover für das renommierte Opernfestival in Glyndebourne unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada engagiert. In der Titelpartie der Manon (Massenet) und als Liù in Turandot konnte Tatiana Rasa auf Tournee in China ein großes Publikum bezaubern und kehrte mit Beethovens Missa Solemnis nach Shenzhen zurück.

    Am TLT war die Wahlösterreicherin bisher als Lisa in Pique Dame und als Gräfin in Le nozze di Figaro zu erleben. Nun singt sie die Antonia in Hoffmanns Erzählungen.

     

    Spielzeit 2017.18