SAMUEL MAXTED

    TÄNZER

     

    Samuel Maxted wurde in Canberra (Australien) geboren. Mit elf Jahren begann er, an der QL2 Youth Dance Company zeitgenössischen Tanz zu studieren, mit 18 kam dann klassisches Ballett dazu; im selben Jahr wurde er, mit Hauptfach Klassischer Tanz, an der West Australian Academy of Performing Arts (WAAPA) angenommen. Er schloss das Studium mit dem Advanced Diploma in Performing Arts und dem Bachelor of Arts ab und legte zudem die Zusatzprüfung für Solo-Tanz, den sogenannten Solo Seal Award, erfolgreich ab – das ist der höchste Level in der Ausbildung der Royal Academy of Dance. Zudem gewann er das Lynley Wilson-Stipendium beim West Australia’s Dance Festival. Während des Studiums war er zudem Gasttänzer beim Australian Ballet und beim West Australian Ballet – hier begann er dann 2013 als Eleve.

    Samuel Maxted tanzte Stücke von George Balanchine, Jiři Kylian, John Cranko, Glen Tetley, Petr Zuska, Marcia Haydee und Ivan Cavallari, zuletzt beim Ballett im Revier in Gelsenkirchen.

    Seit der Saison 2014.15 ist Samuel Maxted Mitglied der Tanzcompany des TLT und war u. a. als Freund und Rivale in Charlie Chaplin, als Jüngling in Le sacre du printemps (im Tanzabend Strawinski . 3D), als konkurrierender Tänzer in Are you as big as me (im Tanzabend Five sensitive men) sowie als Kit-Kat-Boy Schwanhild im Musical Cabaret zu sehen. Zuletzt tanzte er den Knopfgießer in Peer Gynt, Vicomte de Valmont in Gefährliche Liebschaften sowie den Ersten Mann in Switch Complexion im Tanzabend Viel zu heiß.

     

    Spielzeit 2016.17

    Mayerling
    Edith Piaf. Der Spatz von Paris
    Ménage-à-trois
    Viel zu Heiss