NATALIA FIORONI

    TÄNZERIN

     

    Die kanadische Tänzerin absolvierte ihre Ausbildung an der Royal Winnipeg Ballet School, wo sie viele Stipendien und den Arnold Spohr Award for Artistic Excellence erhielt. In ihrem ersten Engagement beim Royal Winnipeg Ballet tanzte sie in vielen klassischen und neo-klassischen Stücken wie Schwanensee, Nussknacker und Aschenputtel. Nach einem Gastvertrag mit Les Grands Ballets Canadiens de Montreal ging sie nach Europa zum Ballett Augsburg. Sie tanzte in zahlreichen Choreographien u.a. von Maurice Causey, Davide Bombana, Mauro Bigonzetti, Itzik Galili, Martino Mueller oder Lauri Stalling.

    Seit der Spielzeit 2011.12 ist Natalia Fioroni Mitglied der Tanzcompany am TLT und war bereits u. a. in Bolero, Frida Kahlo – Pasión por la vida, Faust, Körper.Seelen, Dante.Inferno und Strawinski . 3D zu sehen. Außerdem tanzte sie das Fräulein in Sweet Dreams, die Kate Pinkerton in Madama Butterfly, Woman 1 in It’s black nature im Tanzabend Salt And Pepper sowie die redselige Frau in Masculine / Feminine im Tanzabend Five senitive men.

    Zuletzt verkörperte sie Edna Purviance in Charlie Chaplin, Ingrid in Peer Gynt und Mama in Geheimnis im Tanzabend Viel zu heiß.

     

    Spielzeit 2017.18