ELISABETH GABRIEL

     

    Elisabeth Gabriel wurde in Villach geboren und ist in Österreich, Deutschland und der Schweiz aufgewachsen. Nach dem Studium der Theaterwissenschaft in München und Wien kam sie als Regieassistentin von Peter Zadek ans Berliner Ensemble, wo auch erste eigene Inszenierungen entstanden.

    Seit 1995 arbeitet sie als freie Regisseurin in Deutschland (u. a. Theater Konstanz, Tübingen, Staatstheater Saarbrücken, Theaterhaus Frankfurt, Staatstheater Wiesbaden, Theater Würzburg) und Österreich (Schauspielhaus Graz, Landestheater Linz, Tiroler Landestheater Innsbruck, Volkstheater Wien), sowie am Theater St. Gallen. Seit 2003 inszeniert sie auch im Musiktheater, u. a. für die Philharmonie Luxemburg, die styriarte Graz, die Schwetzinger SWR-Festspiele und die Neue Oper Wien.

    Ihre Inszenierungen erhielten Gastspieleinladungen zum Heidelberger Stückmarkt (1995), nach Moskau/St. Petersburg/Nisni-Novgorod (2000), ans Staatstheater Stuttgart (2003), ans Theater Haus im Park, Hamburg (2004), sowie nach Szczecin/Polen (2008).

    Daneben arbeitet sie als Drehbuchdramaturgin für Sender, Produzenten und Institutionen in Österreich und Deutschland und ist seit 2013 erneut Mitglied der Projektkommission des Österreichischen Filminstituts.

    Am Tiroler Landestheater stellt sich Elisabeth Gabriel mit der Inszenierung von Ronald Schimmelpfennigs Der goldene Drache vor.

     

    Spielzeit 2016.17

    Der goldene Drache