CHRISTOPH SCHLAG

    SCHAUSPIELER

     

    Christoph Schlag wurde 1990 im steirischen Deutschlandsberg geboren.

    Nach zahlreichen Produktionen in der freien Szene u. a. am theaterzentrum deutschlandsberg und TaO!, Theater am Ortweinplatz Graz führte ihn sein Weg 2010 nach Wien, wo er sein Schauspielstudium an der MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (ehem. Konservatorium Wien) absolvierte.

    Während des Studiums spielte er u. a. in der Österreichischen Erstaufführung von Das blaue blaue Meer im Schauspielhaus Wien, in Wie es euch gefiel im Theater Drachengasse, im TV-Film Blutsschwestern (ORF/ZDF - R.: Thomas Roth) und wirkte bei diversen Kurzfilmen mit, sowie mit einer Gastrolle in Altes Geld (Regie: David Schalko; ORF/Superfilm).

    Am TLT war Christoph Schlag 2013.14 als Gast in der Rolle des Henner in Karl Schönherrs Schauspiel Familie zu erleben. Seit 2014.15 gehört er zum Schauspielensemble des TLT und war u. a. als Spiegelberg in Schillers Die Räuber, Kasperl in Der Räuber Hotzenplotz, Soldat in Andorra, als Weirat in „Maultasch und als Billy Bibbit in Einer flog über das Kuckucksnest zu sehen. Zuletzt spielte er Caliban in Der Sturm, den Bua in Der Watzmann ruft, die titelgebende Figur in Der böse Geist Lumpazivagabundus sowie Christoper Boone in Supergute Tage.

     

    Spielzeit 2017.18

    Supergute Tage
    Faust