ANNA ROMANOVA

    TÄNZERIN

     

    Anna Romanova wurde in Nowosibirsk (Russland) geboren. Nach ihrer Ballettausbildung an der dortigen Staatlichen Ballettschule sowie an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Moskau ging sie für zwei Jahre an die Rudra-Béjart Schule in Lausanne, wo sie neben Tanzen u. a. auch Unterricht in Gesang und Schauspiel hatte. Nach Engagements beim Russischen Nationalballett in Moskau wechselte sie 2011 ins Ensemble des Ballett Kiel, außerdem absolvierte sie Gastauftritte bei der Revival Dance Company (Moskau) und am Tivoli in Kopenhagen.

    Anna Romanova tanzte in Choreographien u. a. von Yaroslav Ivanenko, Natalia Horecna, Georg Reischl, Dieter Heitkamp, Marguerite Donlon, Lucinda Childs, Peter Bo, Edward James Gottschall, Alexander Abdukarimov und Preslav Mantchev. Einige ihrer Rollen waren: die Fliederfee in Dornröschen (Moskau), Gretchen in Faust (Kiel), Masha in 3sisters (Kiel), Felicia in Kafka (Hamburg, Kopenhagen), die Frau in Weiß / der Tod in Romeo und Julia (Kiel) und die Spanische Prinzessin in Schwanensee (Kiel, Lübeck).

    Seit 2015.16 ist Anna Romanova Mitglied der Tanzcompany am TLT und war u. a. in Charlie Chaplin und Viel zu heiß, als Grüngekleidete in Peer Gynt und als Marquise de Merteuil in Gefährliche Liebschaften zu sehen. Zuletzt tanzte sie in Menage-à-trois und Orphée et Euridice sowie die Gräfin Larisch in Mayerling und Mutter und Bordellfrau in Edith Piaf.

     

    Spielzeit 2017.18

    Macbeth