AGNES MAIR

     

    Die gebürtige Tirolerin studierte Deutsche Philologie, Philosophie, Psychologie und Pädagogik an der Universität Innsbruck und an der Universität Maribor. Seit 2008 war sie zunächst als freie Regieassistentin und Regisseurin in der freien Szene Innsbruck, bei den Tiroler Volksschauspielen, der Geierwally Freilichtbühne, dem Theater Präsent, dem Westbahntheater und am Tiroler Landestheater tätig.

    Sie inszenierte bereits Manipulated – Clockwork Orange mit dem Verein TON/NOT in der Bäckerei, Friedrich K. Waechters Wir können noch viel zusammen machen und Resi – das Resl von Petra Maria Kraxner für das Kindertheater Strombomboli und eine Folge von Hasta la vista (mit Texten von Marco Opoku) im Rahmen des Freien Theaterfestivals Tirols.

    Seit der Spielzeit 2013.14 ist sie fest am Landestheater als Regieassistentin engagiert und inszenierte im [K2] in den Kammerspielen die Österreichische Erstaufführung von Bernhard Studlars iPlay, Martin Baltscheits Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor und die Österreichische Erstaufführung von 100 m von Ralf N. Höhfeld. In dieser Spielzeit führt sie Regie bei der Österreichischen Erstaufführung von Reiner Karl Müllers mobilem Stück Die Reise nach Honolulu.

     

    Spielzeit 2016.17

    Die Reise nach Honolulu